IN DEN MEDIEN:

Frauen schlagen Alarm!

Keine Rückschritte bei der Gleichberechtigung zulassen

Artikel aus der BNN vom 08.03.2018 anlässlich des Internationalen Frauentages
BNN 08.03.2018_Frauen_schlagen_Alarm.pdf
PDF-Dokument [637.4 KB]

Wir Frauen sind zu freundlich!

Karriereberaterin: Weibliche Talente bremsen sich mit ihren Selbstzweifeln aus - und huschen scheu zum Konferenztisch

Bericht aus den Badischen Neuesten Nachrichten (BNN) anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März 2018
BNN 08.03.2018_Wir_Frauen_sind_zu_freund[...]
PDF-Dokument [442.7 KB]

Artikel in den Badischen Neuesten Nachrichten vom 8.3.2018  anlässlich des Internationalen Frauentages

BNN_08_03_2018_Wir_Frauen_sind_zu_freundlich.pdf                                                                     

Moderation der Tagung "Hauptgewinn Mentoring - Erfolgsmodell Hochschule und Wirtschaft"

Veranstaltung der Landeskonferenz für Gleichstellungsbeauftragte an wissenschaftlichen Hochschulen Baden-Württemberg am 7. Oktober 2015

 

Pressemitteilung Uni-Hohenheim

 

300 Jahre - 300 Köpfe

Was denken die Karlsruher über ihre Stadt? 2015 feiert die Fächerstadt den 300. Geburtstag. Wie lebt es sich in der badischen Metropole, wen hat es neu hierher verschlagen, wer ist geblieben und warum? Die Filmproduktionsfirma „knappe 1a production" hat dafür 300 Karlsruherinnen und Karlsruher befragt.

Dr. Elisabeth Zuber-Knost ist eine dieser 300 Personen - sehen Sie ihre Ansichten über die Heimat "Karlsruhe" in dem Video.

"Für Fleiß kein Preis"

Gleichlautender Artikel in den vhw-Mitteilungen - Informationen und Meinungen zur Hochschulpolitik 4/2014 und 1/2015 _ Zeitschrift des Verbandes Hochschule und Wissenschaft im Deutschen Beamtenbund

<<

Hervorragende Leistungen in Forschung und Lehre allein sind kein Garant für den Aufstieg in der Wissenschaft. Wer Karriere machen will, muss es auch verstehen, sich klug in Szene zu setzen, sagt Elisabeth Zuber-Knost. Was das heißt und wie das gelingen kann, erklärt die erfahrene Wissenschaftskommunikatorin und Beraterin.
2015_02_duz_InterviewZuber-Knost.pdf
PDF-Dokument [139.6 KB]

Small Talk als Karrierefaktor                                

BNN-Interview vom 17.12.2013

Badische Neueste Nachrichten 17.12.2013

Feature über mich

Verfasserin: Anna Grebhahn, Studentin der Geistes-/Sozialwissenschaften am Karlsruher Institut für Technologie - KIT (2013) im Rahmen einer Studienarbeit für den Bachelor-Abschluss

 


"Ich bin halt bekannt" – ein Gespräch mit einer Frau, die es geschafft hat
Es ist sonnig und ziemlich windig, als wir uns mit Frau Zuber-Knost in der Mensa-Cafeteria des Chemieinstituts einen ruhigen Platz für unser Gespräch aussuchen. Schon bei der kurzen Vorstellungsrunde macht die Dame einen selbstbewussten Eindruck und möchte mehr über ihre Gegenüber, zwei Geistes- und Sozialwissenschaftlerinnen im vierten Semester, erfahren. Ein klassisches Interview soll es heute nicht geben, aber eine kleine Fragerunde. Wir möchten etwas auf Frau Zuber-Knosts Leben und die ihren Werdegang betreffenden Entscheidungen erfahren.


Weiterlesen...